Verkehrsbeschränkung

Mit Beschluss vom 20. November 2019 beabsichtigt der Gemeindevorstand Flims folgende Verkehrsbeschränkungen auf dem Gemeindegebiet einzuführen:


Halten verboten (Sig. 2.49)
Zusatztafel: Gesamter Wendebereich / Ausgenommen Busse im Linienverkehr und Kommunalfahrzeuge

Halten verboten (Sig. 2.49)
Zusatztafel: Gesamter Wendebereich / Ausgenommen Kommunalfahrzeuge

Die Wendeplätze für den Ortsbus und/oder für den Unterhaltsdienst (Schneeräumung etc.) befinden sich grösstenteils in der im Jahre 2010 eingeführten Parkverbots Zone. In den vergangenen Jahren wurden diese jedoch sehr oft mit Fahrzeugen von Dritten zuparkiert. Die geplanten Verkehrsbeschränkungen ermöglichen der Gemeinde fehlbare Fahrzeuglenker entsprechend zu ahnden.

Die geplanten Verkehrsbeschränkungen wurden vorgängig am 28. Oktober 2019 von der Kantonspolizei, gestützt auf Art. 3 ABs. 3 und 4 SVG und Art. 7 Abs. 1 und 2 EGzSVG, genehmigt.

Gegen diese Massnahmen kann, gestützt auf Art. 107 Abs. 1 Strassensignalisationsverordnung (SSV), innerhalb von 30 Tagen seit der Veröffentlichung beim Gemeindevorstand Flims, Via dil Casti 2, 7017 Flims Dorf schriftliche Einsprache mit Begründung erhoben werden. Nach Ablauf dieser Frist erfolgt das gesetzliche Genehmigungsverfahren über die zu-ständige Behörde.

Im Namen des Gemeindevorstandes
Adrian Steiger               Martin Kuratli
Gemeindepräsident      Gemeindeschreiber


Dokument Ausschreibung_Ruinaulta_Verkehrsbeschrankung.pdf (pdf, 39.3 kB)


Datum der Neuigkeit 22. Nov. 2019
  zur Übersicht

Gedruckt am 20.09.2020 16:14:43