Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Flims



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Vorinformation zur Abstimmung über die Initiative Sportzentrum Prau La Selva

Vorinformation zur Abstimmung über die Initiative Sportzentrum Prau La Selva

Der Gemeindevorstand und die Initianten «Erhalt und Aufwertung des Sport- und Freizeitzentrums Prau la Selva» haben sich zu einem Gespräch über offene Fragen und über das Vorgehen der am 17. Mai 2019 zur Abstimmung kommenden Initiative mit Gegenvorschlag getroffen.

Aufgrund der vorliegenden Initiative hatte sich der Gemeindevorstand nochmals intensiv mit der künftigen Entwicklung im Gebiet Prau la Selva auseinanderzusetzen. Für den Gemeindevorstand ist weiterhin eine Ausrichtung Näher an der Natur im Sommer – näher am Dorf im Winter zukunftsweisender als der mit der Initiative geforderte Erhalt des Sportzentrums in der bisherigen Form sowie mit einem Ausbau für nationale und internationale Sportanlässe.

Die Initianten haben vom Gegenvorschlag des Gemeindevorstandes und dessen Bestrebungen, das Prau la Selva aufzuwerten, Kenntnis genommen. Insbesondere steht den Eislauffreunden als Ersatz für die kostentreibende Eishalle neu eine offene Eisbahn neben der Curlinghalle zur Verfügung. Für die Initianten bleibt aber die Eishalle mit einer Sommernutzung zentraler Bestandteil des Sportzentrums Prau la Selva.
Der Gemeindevorstand hat für die Abstimmung Kostenschätzungen für das gemäss Initiative aufgewertete, ausgebaute und für nationale sowie internationale Anlässe geeignete Sportzentrum erstellen lassen. Die beauftragten Fachleute gelangten bei zurückhaltenden Annahmen auf eine Investitionssumme von rund CHF 22 Mio. Der Gegenvorschlag des Gemeindevorstands, welcher die bestehenden Angebote beibehalten, jedoch das Eisangebot im Winter näher ans Dorf bringen will, kommt demgegenüber auf rund CHF 5 Mio. zu stehen.


Gegenüberstellung Investitionen:

  Initiative Gegenvorschlag
Investitionen CHF 22 Millionen CHF 5 Millionen


Bei der Kostenschätzung des Ausbaus hat sich der Gemeindevorstand auf den Wortlaut der Initiative gestützt, die auch einzig mit dem Gegenvorschlag der Urnengemeinde vorgelegt werden muss. Aus rechtlicher Sicht ist für die Abstimmung der Initiativtext bindend.
Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger werden am 17. Mai 2020 nicht über eine Kreditvorlage abstimmen, sondern einen Richtungsentscheid treffen, wie sich Flims künftig im Sport- und Freizeitangebot positionieren soll. An der Orientierungsversammlung vom 23. März 2020 wird der Gemeindevorstand seine Überlegungen vorstellen. Die Initianten erhalten ebenfalls Gelegenheit zur Präsentation der Initiative.

Aufgrund der momentanen Situation i.S. Coronavirus muss mit einer möglichen Absage der Orientierungsversammlung vom 23. März 2020 gerechnet werden. Die Versammlung wird dann zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Eine Neubeurteilung der Lage erfolgt am 15. März 2020.


Dokument Medienmitteilung.pdf (pdf, 111.9 kB)


Datum der Neuigkeit 3. März 2020