Gemeinde Flims

« zurück zur Übersicht

Beschwerdeauflage Ortsplanung

22. Dezember 2017

In Anwendung von Art. 48 Abs. 4 des kant. Raumplanungsgesetzes (KRG) findet die Beschwerdeauf-lage bezüglich der vom Gemeindevorstand am 12. Dezember 2017 beschlossenen Teilrevision der Ortsplanung der Gemeinde Flims statt.
Dabei handelt es sich um eine Planänderung von untergeordneter Bedeutung gemäss Art. 48 Abs. 3 des kantonalen Raumplanungsgesetzes (KRG).

Gegenstand:
Teilrevision Punt la Reisga: Festlegung einer Waldabstandslinie für die bessere Platzierung der geplanten Bauten bzw. die bessere Ausnutzung der Gewerbeparzellen

Auflageakte:
Zonenplan Punt la Reisga 1:1000

Grundlagen:
Planungs- und Mitwirkungsbericht

Auflagefrist:
22. Dezember 2017 bis 22. Januar 2018 (30 Tage)

Auflageort / -zeit: 
Das Gesuch ist während der Büroöffnungszeiten Montag (09.30 Uhr bis 11.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.30 Uhr) sowie Dienstag bis Freitag (09.30 Uhr bis 11.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr) beim Bauamt Flims zur Einsicht aufgelegt.

Planungsbeschwerden: Personen, die ein schutzwürdiges eigenes Interesse an einer Anfechtung der Planung haben oder nach Bundesrecht dazu legitimiert sind, können innert 30 Tagen seit dem heutigen Publikationsdatum bei der Regierung schriftlich Planungsbeschwerde gegen die Ortsplanungs-Teilrevision einreichen.
Umweltorganisationen: Umweltorganisationen üben ihr Beschwerderecht nach Massgabe von Art. 104 Abs. 2 KRG aus, d.h. sie melden sich innert der Beschwerdefrist beim kantonalen Amt für Raumentwicklung an und reichen danach gegebenenfalls eine Stellungnahme ein.