Gemeinde Flims

Erschliessung UNESCO Tektonikarena Sardona

Veranstaltung vom 28. Januar 2017

Die Gemeinde Flims, die Weisse Arena Gruppe sowie Architekt Valerio Olgiati präsentierten eine Machbarkeitsstudie für die neue Tektonikarena Erschliessung. Lesen Sie die einzelnen Medienmitteilungen sowie die Präsentation.

Vorgeschichte

Die vom Gemeindevorstand in Auftrag gegebene Studie über die wirtschaftliche Überprüfung und die Erneuerung mit Wirtschaftlichkeitsprüfung der Erschliessung auf den Cassons wurde an der Gemeindeversammlung vom 19. Mai 2008 von Dr. Riet Theus präsentiert.

Präsentation Dr. Riet Theus

Der Gemeindevorstand wurde an der Gemeindeversammlung beauftragt, eine Arbeitsgruppe mit dem Auftrag zur Ausarbeitung von Ideen für die Erschliessung des Cassons resp. für ein attraktives Sommerangebot Berg zu bilden. Auslöser war die Präsentation von Herrn Dr. Riet Theus. In der Arbeitsgruppe haben die verantwortlichen Entscheidungsträger der Destination Einsitz genommen, d.h. die jeweiligen Gemeinde- resp. Vereinspräsidenten. Ausserdem sind Vertreter der Gemeinden Flims, Laax und Falera, Weissen Arena AG, Flims Laax Falera Tourismus AG, Hotelierverein FLF, Handels- und Gewerbeverein, Bürgergemeinde Flims, Jägersektion Belmont, The Brain, IG Waldhaus sowie ein Vertreter der Landwirtschaft dabei. Den Vorsitz der Arbeitsgruppe führen die Gemeinde Flims und die Bergbahnen gemeinsam.

An der Gemeindeversammlung vom 18. Mai 2009 hat der Projektleiter Dr. Riet Theus die Erkenntnisse der eingesetzten Arbeitsgruppe in einem Schlussbericht präsentiert. Die Arbeitsgruppe hat die folgenden Bereiche/Themen untersucht:

- Bedeutung des Cassonsgrats
- Wirtschaftlichkeit und tourismuspolitische Bedeutung
- Zukunft der Erschliessung von Foppa - Naraus
- Zusätzliches Gästepotential

Schlussbericht
 

Am Freitag, 19. Juni 2009 fand eine öffentliche Diskussionsversammlung in der Eventhalle in Flims statt. Eine Zusammenfassung der Veranstaltung finden Sie in der untenstehenden PDF-Datei.

Zusammenfassung öffentliche Veranstaltung

Die Weisse Arena Gruppe und die Gemeinde Flims haben gemeinsam eine Lösung für den Betrieb der Cassonsbahn bis Ende Sommer 2011 gefunden. Dabei übernimmt die Gemeinde Flims einen Teil der notwendigen Investitionen für die Aufrechterhaltung des Betriebes und die Weisse Arena Gruppe trägt das Betriebsdefizit der Bahnen Foppa - Naraus - Cassons.

Lesen Sie dazu die ausführliche Medienmitteilung.

Die Weisse Arena Gruppe sowie die Gemeinde Flims waren in den vergangenen Monaten nicht untätig - in mehreren Besprechungen sind sie zu einer Lösungsfindung gekommen. Die Details dazu entnehmen Sie der gemeinsamen Medienmitteilung.

Medienbericht_Cassons.pdf

Das Bundesamt für Kultur hat sieben Bündner Seilbahnen als national bedeutend eingestuft. Darunter ist auch die Cassonsbahn.

Medienmitteilung, Südostschweiz vom 19. Juli 2011

Die Weisse Arena Gruppe, die Gemeinde Flims sowie der Verein Pro Flims-Cassons erzielen Durchbruch bei der Erschliessung der Tektonikarena Sardona ab Flims. Lesen Sie dazu die gemeinsame Erklärung.

Medienmitteilung vom März 2012

Startschuss zu einem ganzheitlichen UNESCO Welterbe Erlebnis.
Der Stiftungsrat der Stiftung Pro Flims hat am vergangenen Mittwoch Kredite für eine Machbarkeitsstudie des Gesamterlebnisses UNESCO Welterbe Sardona gesprochen. Damit kann die Lücke bis zur Regelung der Tourismusfinanzierung geschlossen werden und der Weg ist frei für die Planung eines ganzheitlichen Natur-Erlebnisses im Zusammenhang mit der Erschliessung des Cassons.

Medienmitteilung vom September 2012