Die Gemeindeverwaltung als Ausbildnerin gefragt

5. Juli 2024
Die kaufmännische Ausbildung auf einer Gemeindeverwaltung bietet eine gute Basis und eine breite Vernetzung für das weitere berufliche Fortkommen. Einerseits stehen verschiedene gemeindeinterne Karrierewege offen. Anderseits wissen auch andere Branchen die breite und vielfältige Ausbildung auf der Gemeindeverwaltung zu schätzen, so dass Lehrabgängerinnen und –abgänger beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

Die Gemeinde hat im Frühjahr angekündigt per August 2025 eine Lehrstelle für eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung auf der Gemeindeverwaltung zu vergeben. Schülerinnen und Schülern nutzten die Möglichkeit zum Schnuppern, um einen Einblick in die Tätigkeiten und das Arbeitsumfeld auf einer Gemeindeverwaltung zu erhalten. 

  • Zwischenzeitlich konnte der Gemeindevorstand die ausgeschriebene Lehrstelle auf Sommer 2025 erfolgreich einem einheimischen Schüler vergeben.


Praktikanten als potenzielle Nachwuchskräfte?
Zurzeit beschäftigt die Gemeindeverwaltung auch einen Praktikanten. Der einheimische Flimser und Freeskier Fadri Rhyner, absolviert die 4-jährige Ausbildung an der Handelsmittelschule am Sport-Gymnasium in Davos. Das dazugehörige Praktikum im dritten Schuljahr stellt den Bezug zur kaufmännischen Arbeitswelt her. 

Fadri Rhyner hat sich für ein sechswöchiges Praktikum bei der Gemeinde Flims entschieden. Da ihn die Strukturen der Gemeindeverwaltung sehr interessieren und die Gemeinde Flims, als sehr fortschrittliche Arbeitgeberin mit vielfältigen Aufgaben, in einem spannenden Umfeld, bekannt ist.

  • Zur Person: Laut Swiss Ski gehört der 19-jährige Sportgymnasiast aus Flims zu den grossen Hoffnungen der Schweizer Freestyle-Szene. An der Junioren-WM im August 2023 in Neuseeland holte sich Rhyner Silber (Slopestyle) und Bronze (Big Air). Wenige Monate davor hatte er am EYOF im italienischen Friaul in beiden Disziplinen Gold geholt.

Er sieht in diesem Praktikum bei einer Gemeinde Flims eine wertvolle Gelegenheit, Einblicke in die Arbeitswelt zu gewinnen und praktische Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung zu sammeln, die ihm in seiner zukünftigen Karriere nützlich sein könnten.
Die Aufgaben beinhalten nicht nur allgemeine Sekretariatsarbeiten, den Einsatz am Schalter und Telefon oder die Mitwirkung in der Gemeinderatskanzlei, sondern ermöglichen Fadri zusätzlich eine Mitarbeit in den verschiedensten Aufgabenbereichen der Gemeindeverwaltung. 

Er bekommt die Chance, an Projekten mitzuarbeiten, die das tägliche Leben in der Gemeinde betreffen. Diese Erfahrungen sind nicht nur lehrreich, sondern sie zeigen Fadri auch wie wichtig die Zusammenarbeit und das Engagement innerhalb einer Gemeinde sind. Letzteres führt zu einem guten Verständnis unseres demokratischen, föderalen Rechtsstaates mit viel Know-how, das auch im persönlichen Umfeld von Vorteil ist.
«Für die Gemeinde ist es ebenfalls von Vorteil, junge Menschen wie Fadri für ein Praktikum zu gewinnen», so Gemeindeschreiber Martin Kuratli. Wir ermöglichen den Jugendlichen die verschiedenen Berufsfelder und Karrierechancen im öffentlichen Sektor kennenzulernen. Und erhoffen uns dadurch, sie möglicherweise für eine zukünftige Mitarbeit gewinnen zu können.


Gemeinderatskanzlei Flims